Inhalte aufrufen

[EastCoastShocktober] Tag 9 Busch Gardens Africa


13 Antworten zu diesem Thema

#1
Stefan

    Putzfrau

  • Redakteur
  • PunktPunktPunktPunktPunktPunktPunktPunkt
  • 1.533 Beiträge
Am Anfang beantworte ich mal die wichtigste aller Fragen:
Warum gibt es in Busch Gardens nicht mehr gratis Testbier?

Busch Gardens Africa ist der zweite noch stehende Busch Gardens Park, neben dem 16 Jahre jüngeren Busch Gardens Europe. Diese Parks kommen aus derselben Schmiede wie das Anheuser Busch Bier und dienten Anfangs als Promotion für die verschiedenen Biersorten der Marke. Zu dieser Gruppe gehörten unter anderem auch die verschiedenen SeaWorld und Aquatica Parks, die allesamt Testbier an ihre Gäste austeilten.
Das Ganze wurde dann von der New Yorker Investorengruppe Blackstone Group im Jahr 2009 für ca. 2 Milliarden Euro aufgekauft. Zufällig gehört dieser Investorengruppe z.B. die eurpoweit größte Freizeitparkgruppe Merlin(Gardaland, Alton Towers, Madame Toussauds, Legoland, etc..), aber auch das Universal Resort, womit Blackstone freizeitparktechnisch quasi größer als Disney ist. Deshalb gibt es derzeit auch für fast jeden dieser Parks das fast identisch groß aufgezogene Marketing…
In Dubai, VAE sind zudem weitere SeaWorld und Busch Gardens Freizeitparks geplant, wo wir gespannt sein können wie das Marketing da aussieht.
Genau dieser Aufkauf war dann auch der Grund warum es seit 2009 keine Gratisverkostungen in den Busch Gardens und Seaworld Parks mehr gibt… So viele unnütze Info um an die Antwort zu gelangen ;)

Wir sind auf alle Fälle nach dem Parkeingang gleichmal Richtung Ägypten und Montu gedüst, vorbei an der überall präsenten Baustellenkulisse: Sichtschutz mit der Auskunft über die 2011er Neuheit Cheetah Hunt.

Und Montu rockt anständig. War er doch mal der höchste Inverted Coaster der Welt und hält noch immer den Rekord für die meisten Inversionen an einem Inverter. Ganz genau 7. Außerdem hatte er als erstes die Immelmann Fahrfigur im Reportoire.

Danach sind wir mit dem Bummelzug, bei dem es meistens kaum Anstellzeiten gibt, durch den Serengeti Zoobereich, voller Giraffen, Löwen, Nashörnern und Zebras gefahren. Und zum Entspannen sind solche Bummelzüge immer sehr zum empfehlen, da man auch meistens gute Fotos schießen kann.

Für den Vergleich haben wir nochmals die Rhino Ralley getestet, bei dem sie aber den oft wegen Ausfälle geächteten Wasserbereich entfernt haben, den wir gerne gesehen hätten, da er letztes Jahr down war :D.
Wenn man unter Zeitdruck steht ist der Zug eher zu empfehlen, mit weniger Anstellzeit und um Klassen besser.

Mit Kumba hat der Park noch den als erstes gebauten B&M Sit-down und mit Scorpion eine Silverarrow Schwarzkopfbahn von der es nur noch 3 Stück weltweit gibt, die wir diesen Besuch jedoch ausgelassen haben, da wir in Florida eher entspannen wollten, für Fotos wie gehabt den alten Bericht durchstöbern :)

Für uns gings nach der Rhino Ralley zum „Smokehouse“, einem Self-Service Restaurant, mit so ziehmlich den besten Ribs die ich seit langem gegessen habe, echte Klasse.

Gleich in der Nähe steht SheiKra, der erste Divecoaster mit Inversionen und einem elendigst coolen über Wasser Fahrelement nach dem zweiten Drop.

Auf den Weg zum Ausgang nahmen wir noch die Gwazi Bahn „Tiger“ mit und „Lion“ gleich nach dem Re-opening für das Halloween Event.

Howl-O-Screams heisst das Halloweenevent in Busch Gardens Europe. Wir haben im Vorhinein die Vip-Tour gebucht, da sie billiger als der normale Eventeintritt war und uns den Zutritt zu allen Häusern ermöglichte und es gab Gratis Bier in den Pausen und ein Gratis Foto :D
Warum das so war/ist, da hab ich keine Ahnung.
Auf jeden Fall gibt es schon seit Ewigkeiten einen kleinen Krieg um das „beste Halloween Event“ zwischen Howl-O-Screams und HHN.

Wegen der VIP Tour hatten wir einen Tourguide der uns bei jedem Haus „Front oft he line“ brachte. Erste Anlaufstation war My-X, eine Maze rund um ein Rockkonzert. Und danach gabs noch 7 weitere Häuser mit jeweils anderen Horrorvisionen. DeDer - war ein verfluchtes Verbindungshaus, Deconstruction - ein verrückter Schöhnheitschirurg, Night Shade Toys – Killerpuppen, Thrapped – Geister, Taste of Blood – Vampire und das Death Row – wo man als Teil des Hauses an einer durchlöcherten Wand vorbeigeht und Luftstöße deine Hinrichtung simulieren, gestört :D.
Für die Maze „Alone“ hatten wir leider keine Karten mehr im Vorfeld bekommen und im Park gabs erst wieder um 12:30 ein Kontigent, da man hier Alleine durch das Haus geht, und unser letzter Bus um die Uhrzeit zurück nach Orlando fuhr. Schade, aber es erwarteten uns sowieso noch genug gute „Haunts“ im Norden.
Also hatte Busch Gardens für jede Angst oder Phobie ein Haus parat. :)

Ich werde jetzt nicht urteilen welches der beiden Events besser ist, jedoch ist das Mengenmanagement in Busch Gardens viel besser. Hier ist die Deko nicht so aufwendig und die Kulissen nicht so atemberaubend schön wie in den Moviestudios. Dafür haben die Erschrecker mehr Spielraum in den Häusern und sie können auch besser auf die Gruppe eingehen. Um „erschreckt“ zu werden, ist hier eher der richtige Platz. Jedoch um möglichst viele der Häuser zu machen, ist zumindest ein Fastpass auch hier Pflicht.
Busch Gardens Africa im Allgemeinen hat halt wirklich ein breites Spektrum an Zielpersonen. Mit super Coastern, einigen Shows für Kinder und Erwachsene, dem Zoo und der tollen Atmosphäre und Thematisierung ist es ein Park für Jedermann.


Willkommen in Busch Gardens 2010: Überall Baustelle *gg*
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Themenbereich Ägypten
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Und hier steht sie, Montu
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Ich kann nicht genug bekommen von B&M Invertern, eine Klasse für sich
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

..mit dem ersten Immelmann weltweit
Eingefügtes Bild

Hier sieht man schon die ersten Zoobewohnern
Eingefügtes Bild

Löwen..
Eingefügtes Bild

..und Löwinnen
Eingefügtes Bild

..Giraffen
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Nashörner im Schatten
Eingefügtes Bild

..Gnus
Eingefügtes Bild

...Zebras
Eingefügtes Bild

...Elefanten
Eingefügtes Bild

und wieder Rhinos
Eingefügtes Bild

Irgendwo im Park :D
Eingefügtes Bild

Kumba
Eingefügtes Bild

Und hier sieht man SheiKra aus der Ferne
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Scorpion, der Silverarrow steht schon auf der roten Liste der Achterbahnen
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

einer der Log Flumes
Eingefügtes Bild

Gwazi :)
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

ein noch ruhiger USA-Woodie
Eingefügtes Bild

Aber jetzt: Der "Star" in Busch Gardens
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

First & Second Drop
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild
Remember, it all started with a duck.

#2
Chrisili

    Moderator

  • Moderator
  • 7.226 Beiträge
Busch Gardens ist einer meiner Lieblingsparks, und das Management ist wirklich genial, da wir ja bei der VIP Tour gratis Bier hatten, haben wir uns fürs den gratis Bus Shuttle entschieden, so musste keiner von uns fahren. Als wir dann abgeholt werden sollten war kein Bus da, Busch Gardens hatte auf uns vergessen und den Shuttle gecancelled, nach ein bisschen hin und her telefonieren wurde uns ein Taxi organisiert das uns bis zum Hotel gebracht hat, auf Parkkosten, sowas ist alles andere als normal und zeugt von Kundenfreundlichkeit.

Howl-o-scream hat mir persönlich von den Schock Effekten besser gefallen, die Actors haben einfach mehr möglichkeiten. Die VIP Tour war super, unser Tourguide hat Stefan und mich sogar extra nochmal zu einem Haus ohne die andere Gruppe gebracht, die exklusiven Trinkstops waren total nett eingerichtet und wir haben so genug Zeit zum entspannen gehabt.

Alone nicht gemacht zu haben hat uns im ersten Moment geärgert, da wir dann aber in Buffalo ganze 5 Mazes für uns allein hatten und auch diverse Privat Haunts dank der Backstage Touren allein machen durften war der Ärger schnell verflogen.


Eingefügtes Bild

Excellence is not a skill, it's an attitude

Ride on - wherever you are!


#3
Naromar

    Moderator

  • Moderator
  • 1.330 Beiträge
Wieder mal ein spitzen Bericht!
Durch die Backstage Touren bekommt so ein Trip natürlich eine ganz andere Dimension. "Airtimers" macht schon Spaß! :)

#4
Fabi

    Moderator

  • Administrator
  • 5.912 Beiträge
Toller Bericht. Wie immer halt. ^^

Wow, ungalublich. Sheikra sieht wirklcih unglaublcih aus. Und Montu auch noch, einfach genial.

Freue mich schon wahnsinnig auf meinen Besuch. Dann ist nämlich Cheetah Hutn auch schon fertig. :angry:
Lg RCT-L

Eingefügtes Bild


#5
Chrisili

    Moderator

  • Moderator
  • 7.226 Beiträge
wehe du bringst uns ned 10.000 fotos mit :angry:


Eingefügtes Bild

Excellence is not a skill, it's an attitude

Ride on - wherever you are!


#6
Fabi

    Moderator

  • Administrator
  • 5.912 Beiträge
Da springen vllt. keine 10.000 raus, aber 5.000 sollten es schon werden. xP
Wird bestimmt auch ein toller langer Bericht dann.

Lg RCT-L

Eingefügtes Bild


#7
Naromar

    Moderator

  • Moderator
  • 1.330 Beiträge
Wenn Cheetah Hunt hält, was die Bahn verspricht, wird das Ding ein Hammer!

#8
Xela

    Airtimers-Guru

  • Mitglied
  • PunktPunktPunktPunktPunktPunktPunktPunkt
  • 2.097 Beiträge
Montu und Kumba, meine ersten richtigen Coasters,(außerhalb vom Prater :) ) mit denen hat die Sucht angefangen!!!! ;)

Super wunderschöne Bilder!!!
Eingefügtes Bild

#9
Fabi

    Moderator

  • Administrator
  • 5.912 Beiträge
Kumba steht ja auch noch im Park, ich Depp. :lol:
Das wird der geilste Tag/ das geilste Wochende meines Lebens. :lol: :D :D
Lg RCT-L

Eingefügtes Bild


#10
Helena

    Eingeweihter

  • Mitglied
  • PunktPunktPunktPunktPunktPunkt
  • 978 Beiträge
Ich find ja, dass Montu soooo genial aussieht :lol:
Und überhaupt der ganze Park.
Ich mag dieses "Zoo-Feeling"!





2 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 2 Gäste, 0 anonyme Nutzer