Inhalte aufrufen

Airtimers behind the scenes: Oblivion (Gardaland)

- - - - -

3 Antworten zu diesem Thema

#1
sim-ps-on

    Stammgast

  • Redakteur
  • PunktPunktPunktPunktPunkt
  • 136 Beiträge
So liebes Forum, heute darf ich dich auch wieder einmal mit einem kleinen Aufsatz zwangsbeglücken...
Wie ein paar von euch vielleicht wissen, war die airtimes-Redaktion (genauer gesagt: Chrisi, Dave, Eric und ich) ja letzte Woche auf der Pressekonferenz von "Oblivion-The Black Hole" im Gardaland. Nun habe ich die Ehre, einen kleinen Tourbericht über dieses Erlebnis schreiben zu dürfen ^_^


Freitag, 27. 3.:

Los gehts! Die Autofahrt von Salzburg nach Verona ist jetzt eigentlich kurz erzählt: Kleiner Stau und andere Sachen, aber irgendwann nachts sind wir dann doch angekommen- so gegen 22h haben wir uns mit Francesco getroffen, von Beruf aus Fotograph beispielsweise für B&M und das Gardaland. Habt ihr bereits ein Foto oder Video von Oblivion gesehen, dann stammt es höchstwahrscheinlich von ihm! Eine sehr interessante Person, die uns in ein schönes, italienischen Restaurant entführt hat und danach noch einen Geheimtipp gezeigt hat: Eine Eisdiele mit dem Namen "Romana"... Cremigeres Eis wird man in ganz Europa kaum finden, kann ich euch sagen (kalorienreicheres wohl auch nicht... :D ), aber nicht gleich Onkel Google nach dem Standort fragen, der Bericht geht ja noch ein bisschen weiter und danach ist sicher noch Zeit dafür ;)

Angehängte Bilder: Eric-Salzburg-Gardaland-DBexp035.jpg
DIE Eisdiele

Es ist zwar schon Samstag, als wir ins Bett gekommen sind, aber ich trenne die Tage nicht nach Mitternacht, sondern nach Schlafenszeit.
Gegen 1-2h sind wir dann ins Gardaland-Hotel gerollt und, nach einer kleinen Dusche, gings dann eigentlich eh gleich ins Bett.

Angehängte Bilder: Eric-Salzburg-Gardaland-DBexp040.jpg
Ausblick vom Zimmer

Samstag, 28.3.
8h aufstehen... ganz schrecklich... zumindest wenn man denn nicht liegen bleiben durfte :P Während sich die anderen 3 schon fertigmachten, durfte ich noch eine halbe Stunde weiterschlafen... :rolleyes: Ein Traum. Trotzdem musste auch ich irgendwann aus den Federn und naja, da wir nicht zu spät ins Gardaland kommen durften, gings dann über einen Kurzbesuch beim Frühstück gleich in den Park. Kurz gewartet und Presseticket abgeholt, und dann gleich rein mit uns. Da die Pressekonferenz erst um 11h 15 losging, konnten wir bis dahin noch ein bisschen im Park schlendern... Nachdem wir den Tag mit einer gemütlichen Rundfahrt durch den Park begonnen haben, gings dann langsam aber sicher zu den "spektakuläreren" Coastern. Eric und ich trauten uns mit dem SLC "Blue Tornado" fahren... im Nachhinein kein Fehler, übereinstimmend haben wr festgestellt, dass die Bahn der angenehmste SLC von Vekoma ist oder, auch wann das vielleicht gewagt ist, der Coaster sogar fahrbar genannt werden kann.

Angehängte Bilder: 2015-03-28 12.45.42.jpg
Food Porn #1 - Das Buffet

Irgendwann wurde es aber doch mal 11h15 und die ca. halbstündige PK im Theater hat begonnen. Ein paar schöne Videos wurden uns gezeigt, aber leider hielt sich die Internationalität der Show in Grenzen. Also auf gut Deutsch: Es wurde nicht Deutsch oder Englisch gesprochen. Nur das eine oder andere Video war mit englischen subtitles unterlegt... Danach gings noch eine Weile zum Buffet, das bei Oblivion aufgestellt wurde und schließlich wurde das Gardaland ein zweites Mal, dieses Mal genauer, untersucht. Endlich mal eine Fahrt mit Raptor (beide Daumen hoch!). Raptor und die Show Alienation sind mir (neben Oblivion) am besten in Erinnerung geblieben. Da ich ein großer Fan von Lichttechnik bin, war die Show genau meins ^_^

Angehängte Bilder: Eric-Salzburg-Gardaland-DBexp041.jpg
Das Theater, in dem die Pressekonferenz (und Alienation) stattgefunden hat

Angehängte Bilder: Eric-Salzburg-Gardaland-DBexp229.jpg
Food Porn #2 - Die Freude ist wahrlich ins Gesicht geschrieben ;)


Schließlich und endlich wurde dann aber, mit unserem Freund Francesco, der an dem Tag endlich etwas Freizeit genießen durfte, Oblivion getestet. Den Testbericht findet ihr hier , ich wollte ja eher mehr auf das "behind the scenes" eingehen: Das da so ausschaute, dass wir am Fastpass Eingang so ca. eine Stunde warten mussten. Aber bevor jetzt großes Mitleid aufkommt, die "normale" Queue hatte auch nur eine Wartezeit von ca. einer Stund und einer Minute. Gefühlt hatten zwei Drittel der Parkbesucher einen Fastpass für Oblivion... Die Bahn selbst ist genial, ein B&Msches Meisterstück und vielleicht meine neue Lieblingsbahn. Die Hangtime in der Rolle ist richtig gut gelungen. Und der Dive sowieso :love: .

Angehängte Bilder: Eric-Salzburg-Gardaland-DBexp198.jpg
Die Queue ist wahnsinnig stimmungsvoll!

Irgendwann musste aber auch der Tag vergehen und schließlich begann unsere letzte Odysseu: Die Heimfahrt. Ich nehms vorweg: Sie hat von 18h bis ca. 5h des Folgetages gedauert (mit Zeitumstellung). Der Grund: Glaubt es, oder glaubt es nicht, aber auf Italiens Autobahnen gibt es um 2h nachts immer die längsten Staus -_- . Auch wenn es wirklich lang gedauert hat, langweilig wars nie wirklich. Man konnte ja schlafen oder sich über Gott und die Welt unterhalten, außerdem den Morsecode vom Venediger Flughafen rausfinden (...- / . / -. = VEN) und Eric bei seinen dauernden Beckenbodenübungen beobachten.

Angehängte Bilder: 10887386_10205707718885188_387725819351345281_o.jpg
Gruppenbild! :)

Schließlich bin ich bei Dave tot umgefallen (nicht wortwörtlich gemeint) und Eric hat es sich bei Chrisi und Stephan gemütlich gemacht.

Noch ein kleines Interna zum Abschluss:
Angehängte Bilder: Bild1.jpg

#2
ZeroG

    Airtimers-Guru

  • Redakteur
  • PunktPunktPunktPunktPunktPunktPunktPunkt
  • 2.932 Beiträge
Danke für den netten Bericht.

#3
eKs_Productions

    Airtimers-Guru

  • Redakteur
  • PunktPunktPunktPunktPunktPunktPunktPunkt
  • 1.760 Beiträge
Hier soll natürlich auch nicht das beste Foto des Ausflugs fehlen:

Drei Popos für Oblivion. :D

Angehängte Bilder: popooblivion.jpg

"Sie können mich ja für blöde halten. Aber ich glaube an das Theater als moralische Anstalt. Ich glaube an die Erziehbarkeit des Menschen durch Kunst, weil sich Kunst, wenn sie gut ist, mit dem Auffinden der Wahrheit beschäftigt, und zwar auf durchaus vergnügliche Weise." -- Claus Peymann

Eingefügtes Bild


#4
michael86

    Airtimers-Guru

  • Mitglied
  • PunktPunktPunktPunktPunktPunktPunktPunkt
  • 1.627 Beiträge
Zum Thema gelaterie: romana ist eine Franchising-Kette mit gutem eis, sind in vielen italienische Tourismus Region vertreten!

Eingefügtes Bild






1 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 1 Gäste, 0 anonyme Nutzer