Jump to content

Movie Park Germany - The Lost Temple [2014]

* * * * * 4 votes

378 replies to this topic

#371
John

    Senfdazugeber

  • Mitglied
  • PipPipPipPip
  • 88 posts
Der 3D-Effekt funktionierte,
auch wenn es manchmal noch etwas pixlig war ;)

#372
MatEfteling1992

    Redakteur

  • Redakteur
  • PipPipPipPipPip
  • 474 posts
War jmd. heute im Movie Park und weiß, ob die Attraktion im Rahmen eines Preopenings wieder offen hatte?

#373
A-Coaster

    Eingeweihter

  • Mitglied
  • PipPipPipPipPipPip
  • 773 posts
Der Park hat neue Videos zum Temple hochgeladen.

http://youtu.be/wSgK...hXUqf5RXMLHxvwQ

http://youtu.be/8DB9...hXUqf5RXMLHxvwQ
Das Leben ist wie eine Achterbahn - Jerry Seinfeld
-----------------------------------------------------------

#374
MadCoaster

    Eingeweihter

  • Validating
  • PipPipPipPipPipPip
  • 645 posts
Bevor der Bau begann, wurde ja immer wieder vom Blog gesagt: "Es wird der HAMMER"

Wouter hat das bei einem Interview mit Parkscout aufgeklärt: Es sollte tatsächlich, nachdem die Großachterbahnpläne auf Eis gelegt wurden, ein Thors Hammer Klon gebaut werden (Wenn ich das richtig gelesen hab, sollte sogar der Name und die Thematisierung übernommen werden). Man hat sich aber dagegen entschieden, weil man im Park eine andere Erwartungshaltung der Besucher erwartet hat.

Hier aber das ganze Interview:

Zitat

Wir hatten vor wenigen Wochen die Gelegenheit, mit Wouter Dekkers, General Manager des Movie Park Germany, über die Entstehung von "The Lost Temple" und die technischen Details der Attraktion zu sprechen.

Parkscout: Nach dem Planungsstopp einer neuen Achterbahn im Jahre 2012 war ja zunächst ein Klon der Themenfahrt "Thors Hammer" in Tusenfryd im Gespräch. Warum ist es nicht dazu gekommen?

Wouter Dekkers: Nachdem die Achterbahn nicht realisiert werden konnte, war uns klar, dass wir trotzdem etwas anbieten mussten, da wir die Movie-Magic-Halle nicht leer stehen lassen wollten. "Thors Hammer" ist eine Attraktion, die perfekt zu Tusenfryd passt – es gibt dort eine echte Grotte und die nordische Mythologie hat dort ihr Zuhause. Bei uns hätte es aber ein völlig anderes Erwartungsprofil gegeben, da wir ein Filmpark sind. Unsere Gäste würden eine passende Attraktion zu den gleichnamigen Kinofilmen mit dem Namen verbinden – eine Erwartung, die wir nicht hätten erfüllen können. Natürlich gab es auch noch andere Überlegungen – auch im Hinblick auf Darkrides. Allerdings haben wir im Park ja schon verschiedene Themenfahrten, wenn man an "Ice Age Adventure" oder auch "Bermuda Triangle – Alien Encounter" denkt, so dass wir uns dann letztlich doch spontan für "The Lost Temple" entschieden haben.

Parkscout: Warum wurden Dinosaurier als Thema genommen, wenn diese doch schon in "Ice Age 4D" und in "Time Riders" vorkommen?

Wouter Dekkers: Der Ice-Age-Film wird sicherlich irgendwann das 4D-Kino verlassen. Das eigentliche Thema "Dinosaurier" allerdings hatten wir schon länger als Leitmotiv für eine eigene Attraktion im Kopf. Dinos sind zeitlos und jeder mag sie. Gerade jetzt ist das Thema sogar aktueller denn je - "Walking with Dinosaurs" ist ein riesiger Erfolg, und der vierte Teil von "Jurassic Park" wird demnächst in den Kinos starten. Wir hatten uns letztes Jahr in den Universal Studios die King-Kong-Attraktion angeschaut, bei der Dinosaurier ja auch eine wichtige Rolle spielen, und dann sofort mit der Entwicklung begonnen.

Parkscout: Warum wurde für die neue Attraktion keine Filmlizenz in den Movie Park Germany geholt?

Wouter Dekkers: Wir hatten einen sehr engen Zeitplan – begonnen haben wir mit "The Lost Temple" am 8. August 2013. Natürlich spielen die Kosten bei einer Lizenz auch eine Rolle, aber der ausschlaggebende Faktor war hier, dass wir mit einer Lizenz bestimmt ein Jahr länger für die Attraktion benötigt hätten, da vieles mit dem Lizenzgeber abgesprochen werden muss. Bei "Van Helsing's Factory" war es ähnlich. Es handelt sich dabei um eine freie Figur – bei Dinosauriern gibt es ebenfalls keine Rechte, die zu beachten wären. Wir kreieren einfach unseren eigenen Film ...

Parkscout: Während eine Achterbahn wegen des hohen Wiederholungsfaktors noch nach 20 Jahren attraktiv sein kann, nutzen sich 3D-Filme und Simulatoren bei Besuchern ja erfahrungsgemäß etwas früher ab. Wie schätzen sie die Attraktivitäts-Halbwertzeit bei "The Lost Temple" ein?

Wouter Dekkers: Zunächst einmal muss man sagen, dass man in jeder Sitzreihe der Attraktion ein anderes Erlebnis hat. Dazu kommt, dass die Spannung, der Sound und auch die unmittelbare Nähe zum Geschehen nicht mit einem normalen 3D-Film vergleichbar sind – ich denke, dass die Gäste "The Lost Temple" so gut finden werden, dass sie es gleich nochmal sehen wollen. Ich rechne sogar damit, dass die Attraktion auch nach zehn Jahren immer noch sehr attraktiv sein wird, zumal wir den Film ja auch verändern können oder zum Beispiel eine Halloween-Variante in Auftrag geben könnten. Normale 3D-Filme kann man überall in jedem Park zeigen - "The Lost Temple" dagegen ist etwas, was die Besucher so nur bei uns sehen können.

Parkscout: Die Attraktion wird also nicht in anderen Parks eingesetzt, wenn sie erfolgreich bei den Besuchern ankommt?

Wouter Dekkers: Man muss zwischen dem Immersive Tunnel und der Gesamtattraktion "The Lost Temple" unterscheiden. Das Konzept des Immersive Tunnels wird vielleicht auch in anderen Freizeitparks eingesetzt werden, aber die Rechte an "The Lost Temple" gehören Parques Reunidos. Ob und in welcher Form dieser auch in anderen Parks der Gruppe eingesetzt werden wird, kann ich nicht sagen – aber die Möglichkeit besteht natürlich grundsätzlich.

Parkscout: Können Sie uns noch etwas zur verwendeten Technik des Immersive Tunnels sagen?

Wouter Dekkers: Der Film wird mit einer Auflösung von 10K, also rund 11.000 Pixeln auf die Leinwand projiziert. Die Besucher bekommen Active-Shutter-Brillen für den 3D-Effekt, die batteriebetrieben sind – wobei die Batterien laut Hersteller rund 250 Stunden halten sollen. Sobald die Gäste in den Tunnel kommen, werden die Brillen automatisch aktiviert. Da diese mit 20 Euro pro Stück recht teuer sind, werden sie mit einem Diebstahlschutz versehen und nach der Rückgabe mit ultraviolettem Licht für die nächsten Gäste gesäubert und desinfiziert.

All your dreams can come true if you have the courage to pursue them.
~Walt Disney

#375
A-Coaster

    Eingeweihter

  • Mitglied
  • PipPipPipPipPipPip
  • 773 posts
Das mit den Brillen ist ja mal echt interessant!
Hätte weder gedacht, dass die so teuer sind, noch, dass sie so gut gesäubert werden.
Das Leben ist wie eine Achterbahn - Jerry Seinfeld
-----------------------------------------------------------

#376
MadCoaster

    Eingeweihter

  • Validating
  • PipPipPipPipPipPip
  • 645 posts
20€ kosten auch normale 3D Brillen für einen normalen 3D Fernseher. (Ich weiß das, weil ich selber einen besitze).
All your dreams can come true if you have the courage to pursue them.
~Walt Disney

#377
ZeroG

    Airtimers-Guru

  • Redakteur
  • PipPipPipPipPipPipPipPip
  • 2,932 posts

Beitrag anzeigenA-Coaster schrieb am 1. September 2014 - 16:42:

Das mit den Brillen ist ja mal echt interessant!
Hätte weder gedacht, dass die so teuer sind, noch, dass sie so gut gesäubert werden.


Mich hat es überrascht, dass man so wertige Brillen verwendet. Dass die aber richtig desinfiziert werden müssen halte ich bei ner 3D Attraktion für eine Selbstverständlichkeit.

Beitrag anzeigenMadCoaster schrieb am 1. September 2014 - 18:39:

(Ich weiß das, weil ich selber einen besitze).

Ist ja toll.


#378
logifech

    Eingeweihter

  • Mitglied
  • PipPipPipPipPipPip
  • 534 posts
Das sind keine wertigen Brillen, sondern Shutter Brillen. Die muss der MP verwenden, da die Position des Fahrgastes unterschiedlich ist und mit herkömmlichen Brillen unschöne Ghosting Effekte und ein vollkommen durchgedrehter 3D Effekt entstehen würde. Im Kino werden herkömmliche Polfilterbrillen benutzt, da dort die Position zur Leinwand bis auf den Winkel größtenteils gleich ist.

#379
chris85

    Eingeweihter

  • Mitglied
  • PipPipPipPipPipPip
  • 953 posts
Gestern stand an den Kassen das The Lost Temple zu hat, ab im Park und siehe da doch geöffnet. Also rein.
Der Wartebereich ist wirklich super Thematisiert und es gibt etlich Dinge zu sehen. Wir durften im ersten Bus Platz nehmen, ich habe gehört das dies der bessere ist da die Effekte besser wirken, der zweite Bus wird dann nächsten Jahr mal getestet. Da hat der Movie Park eine echt schöne Attraktion hingebaut die mir beim erstbesuch gefallen hat. Der Film könnte aber gerne ein wenig länger sein. Die Attraktion bittet ein tolles Gesamterlebnis und ist ein Besuch aufjedenfall wert. :)





1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users